Einstiegsstellen & Privatboote

Kennzeichnung von Privatbooten

Wenn sie mit ihrem privaten Paddelboot den Spreewald erkunden möchten, achten Sie bitte auf die korrekte Kennzeichnung ihres Bootes. Hierfür gilt §34 Abs 5 Ischiffv, kurz: 

  • Beschriftung an der Außenseite des Bootes mit Großbuchstaben & Zahlen (10cm) 
  • Schwarze Schrift auf weißem Hintergrund (oder umgekehrt) 
  • Name & Adresse in der Innenseite des Bootes
  • SUP´s sind ausgeschlossen
     
Paddelboot Luftansicht

Wer sein eigenes Paddelboot und SUP in den Spreewald bringt, kann an folgenden Orten sein Boot zu Wasser lassen und den Spreewald auf eigene Faust erkunden. Wir bitten Sie, folgende Hinweise zu beachten:

  • Melden Sie sich telefonisch bei den Betreibern (falls vorhanden) der Einstiegsstelle an
  • Melden Sie sich vor Ort bei den Betreibern an, bevor Sie das Boots ins Wasser setzen
  • Entrichten Sie bei den Betreibern eine Gebühr*. Diese liegt bei ca. 5€ zzgl. Parkgebühren.
Info

*Die Gebühr setzt sich aus dem Aufwand und Instandhaltung der Einstiegsstelle zusammen. Einige Orte sind gewerblich als Bootsvermietung geführt und sorgen für die Pflege der Einstiegsstelle sowie entschädigt für die Verzögerung seines gewerblichen Ablaufs.

TVS I Lena Tschuikow